Eingereichte Poster
Ein Klick auf das Abstract zeigt dessen vollständigen Text.
Integrierte gerontopsychiatrische Versorgung im Raum Hannover

 

 

Blitz Erika
Blitz Erika Sturzereignisse in der Gerontopsychiatrie
Damian Marinella Neuropsychological clusters differentiate subgroups of vascular Dementia from Alzheimer’s disease and MCI
Fehrenbach Rosa A. Auswirkungen eines dementengerechten Betreuungskonzeptes im Pflegeheim
Gerwe Martin Langzeitbehandlung (3 Jahre) mit Galantamin (GAL) verzögert die Symptomprogression bei Patienten mit Alzheimer Demenz (AD) - Ergebnisse einer nicht-interventionellen Studie (GAL-GER-4)
Gerwe Martin EFFEKTIVITÄT VON GALANTAMIN (GAL) BEI PATIENTEN MIT ALZHEIMER DEMENZ (AD) UND BEGLEITENDER ZEREBROVASKULÄRER ERKRANKUNG (CVD) - OFFENE EIN-JAHRESSTUDIE DER PHASE IIIB (GAL-GER-5)
Gerwe Martin Risperidon (RIS) bei Patienten mit Verhaltensstörungen und psychotischen Symptomen im Rahmen einer Demenz nach Vorbehandlung mit Melperon - Ergebnisse einer naturalistischen Studie (RIS-DEM-0002; PRO PATIENT)
Gerwe Martin Risperidon (RIS) bei Heimpatienten mit Demenz und begleitenden Verhaltensstörungen nach Vorbehandlung mit konventionellen, niederpotenten Neuroleptika - Ergebnisse einer nicht-interventionellen Studie (RIS-BED-401)
Haberstroh Julia Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines Trainings für Altenpfleger zum Umgang mit Demenzkranken in der stationären Pflege
Hamann-Roth Matthias Integrierte Gerontopsychiatrische Versorgung am Beispiel eines Stadtteils von  Hannover
Herold Kathrin Das EuroCoDe Projekt – WPn° 9: Risikofaktoren und Prävention
Ibach Bernd Offene Phase IIIb-Studie (GAL-DEM-3002) zur Effektivität und Verträglichkeit der Retardform von Galantamin (GAL-PRC) in der Behandlung der Alzheimer Demenz (AD)
Klemm Michael Bedarf und Wirkung vernetzter mobiler gerontopsychiatrischer Ambulanzarbeit
Kountouris Dimitrios Erhöhte Homocysteine bei Patienten mit Milder Kognitiver Beeinträchtigung (MKB)
Matura Silke Autobiographisches Gedächtnis bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung: Ergebnisse aus der funktionellen Magnetresonanztomographie
Muth Kathrin Untersuchungen zum cholinergen Defizit bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (MCI): Korrelationen zwischen Bildgebung (MRT), genetischen sowie physiologischen Markern
Pilatus Ulrich MR-spektroskopische Befunde bei der leichten kognitiven Beeinträchtigung im Verlauf: Surrogatmarker eines forschreitenden Krankheitsprozesses?
Richter Gabriel Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten bei Demenzerkrankten
Schönhoff Gilbert Tagespflege Nach 15 Jahren – Versorgungsmodell für die Zukunft??
Schönknecht Peter Tauprotein in der Differentialdiagnose von leichter kognitiver Beeinträchtigung und Altersdepression
Stiens Gerthild Filiale Reife in der Betreuung Demenzkranker
Stiens Gerthild Filiale Reife als Prädiktor für das Belastungserleben erwachsener Kinder von Demenzkranken
Stoppe Gabriela Die Praxis der Kompetenz-Untersuchung bei Demenz in Europa: Ergebnisse einer Initiative des European Dementia Consensus Network (EDCON)
Toro Pablo Natural course of aging-associated cognitive decline (AACD) in a longitudinal population-based study (ILSE): preliminary results of the third wave
Weigelt Nina Dementia in a somatic hospital
Wildmoser Tina QEEG und Kohärenzanalysen bei der Alzheimerdemenz
back->Home